Kleine Fotostory oder auch: kulinarischer Neuanfang...

Mit diesem Bild möchte ich die heutige Foto-Story eröffnen:
Es ist ein ganz ordinärer Caipirinha. Mit Rohrzucker, Limetten, Rum... und crushed-ice. Und um dieses gehts....

Es war einmal eine - mittlerweile 20 Jahre alte Küchenzeile mit eingebautem Kühl- und Eisschrank. An sich von der Sache her immer noch ok, wenn man keine Probleme damit hat, seit 4 Jahren alle 2 Monate den gesamten Kühlschrank abzutauen, weil sich dort - nein, keine kleinen Eiskrüstchen - sondern riesige Schollen gebildet haben, die nach ein paar Wochen ein Schliessen der Tür komplett verhindert haben.
Aber für eine neue Kühlkombi waren wir bisher zu geizig.


Dann, an einem wunderschönen Sonntag, erblickte ich ein super Angebot, von dem auch der Finanzfachmann an meiner Seite begeistert war. Flugs bestellt und dann hiess es abwarten und warmes Wasser trinken...
Zudem musste geklärt werden, was mit dem Schrankrohling nach Entfernen des Kühl/Eisschranks passiert. Erst wollten wir das ganze Ding abbauen, aber der Praktiker an meiner Seite kam auf eine andere Idee:

Ein sehr funktionelles aber furchtbar hässliches Sideboard, von mir nur geduldet, (es ist schliesslich nicht weiss) sollte sowieso schnellstmöglich gegen ein neues weisses ausgetauscht werden...

Jedenfalls haben wir es geschwind ausgeräumt,
der Handwerker an meiner Seite schritt zur Tat, im Schweisse seines Angesichts verschwanden die defekten Elektroteile, aus den Brettern des ollen Sideboards entstanden neue Ablagen... (ich kann nicht wirklich sagen, dass ich Späne in der Wohnung liebe....)

Und so entstand ein Büroschrank in der Küche. Natürlich hat er auch die Türen wieder montiert und von aussen sieht alles aus, wie vorher...
So, die Optik war wieder hergestellt und ein paar Tage später kam dann auch mein Traum. Seit Jahren habe ich mit solch einem Teilchen geliebäugelt. Und nun steht er da.
Beiläufig am Rande sei noch erwähnt, dass der Lieferer (der seinen letzten Termin vorm Feierabend hatte) nach Begutachtung unserer Örtlichkeiten das Hochtragen des recht grossen Schrankes verweigert hat. Er sei ihm und seinem Azubi zu schwer.... Auf meine Frage hin, ob er das nicht vorher gewusst hätte, hatten wir einen kleinen Disput, der damit endete, daß er noch 2 weitere Kollegen orderte und nach einiger Verzögerung 4 kräftige Kerle äusserst misslaunig in meiner Wohnung zugange waren. Der eine schleuderte mir tatsächlich entgegen, dass er "heute seinen Kino-Abend" hätte. Wir haben uns den Rest der Montage geflissentlich ignoriert.

Aber - jetzt steht er:
 
Und auf der linken Seite siehst Du auch den Bezug zum ersten Bild...
Unser neuer Mitbewohner offeriert uns gecrushtes Eis, Eiswürfel und Wasser. I am feeling the american way.... and I am totally in love....
 
Und guck mal, wie viel Platz im Inneren ist! Ich gestehe, dass ich manchmal abends im Dunkeln einfach nur mal so die Türen öffne, um die tolle Beleuchtung zu sehen!
So, ich hab jetzt keine Zeit mehr, ich gönne mir nun ein kaltes, ein sehr kaltes Glas Wasser...

Danke für Deinen Besuch, ich wünsch Dir eine tolle Woche, beim nächsten Mal gibts auch wieder Kreatives zu sehen!!!

liebe Grüsse, Andrea

Kommentare

  1. Oh, das sieht super aus. Und hört sich aber auch nach einigem Stress an! Aber jetzt ist ja alles gut! Viel Spaß beim Genießen... LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. ***Schwärm***
    Oh, Du liebe Andrea - jetzt bin ich unverholen NEIDISCH!!!
    Da könnte die Brut ja sogar Eskimo drin spielen, so groß ist der!! :-D
    Da ist doch auch das Ärgernis mit Fachpersonal schnell vergessen. (Du hättest ihm ja nebenbei den Fernseher einschalten können, kiecher...)
    So, ich bringe jetzt das Paulkind zur Betreuungseinrichtung und versuche mal, die Wochenendsünden weg zu sporten.
    Drück Dich!
    Mel

    AntwortenLöschen
  3. Nobel, nobel !!! Erst Stress, aber das Ergebnis kann sich ja blicken lassen !!! Sehr schick *auchwill* !!!

    Einen schönen Wochenstart wünscht Carol

    AntwortenLöschen
  4. Woooow liebe Andrea,

    das ist doch ein tolles Ding, aber wenn man sich schon so ein neues Mobiliar anschafft, dann sollte es auch auf dem neuesten Stand der Technik sein und Deiner ist natürlich umwerfend schön und praktisch. Dass sich diese Fachleute so aufgeführt haben, finde ich wirklich nicht in Ordnung, aber man wird sich die Firma beim nächsten Kauf gut merken !!

    Jedenfalls meine herzlichste Gratulation zu diesem Zauberkasten !!

    Ich freue mich, wenn ich Dein Böxchen sehe !!

    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart wünscht Dir Renate

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea,

    ich finde den Satz sooo lieb: "Ich gestehe, dass ich manchmal abends im Dunkeln einfach nur mal so die Türen öffne, um die tolle Beleuchtung zu sehen..) Wenn ich mir das so bildlich vorstelle, Zucker <3 "Schatz, wo gehst Du hin?" - "Nochmal kurz in den Kühlschrank <3"

    Die Dinger sind echt hilfreich und ich wäre wahrscheinlich ständig am Frappé süffeln. Hmmmm...

    Die Negativseiten der Servicewüste, ja, die gibt es leider... Aber Du hast ja jetzt eiskaltes Wasser in der Wüste ;) Nicht ärgern,...

    lg

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Wow, was für ein heißes Teil.
    Das macht ja richtig was her.
    Hihi, wir haben auch so ein Schollen produzierendes Gefrierschrank-Fossil.Mal sehen, wie lange der noch da ist.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea,

    erst einmal sei bedankt für deine lieben Worte, die sind für mich sehr aufbauend gewesen, ich hoffe das es jetzt wieder etwas ruhiger bei uns wird, ab morgen geht die Behandlung bei den Ärzten los und das geht nur mit Ruhe im Körper.
    Also deine Geschichte ist total klasse, schmunzel hier und dort... ich sag doch : schreib bitte ein Buch mit lauter solchen Geschichten, es gab oder gibt davon bestimmt noch so einige bei euch, lach.
    Ich lese sie sehr gerne. Freue mich schon auf die nächste von dir, grins.

    Lieben Gruß Fatma

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Andrea ich musste lachen als ich deine Geschichte gelesen habe.DEie Monteure versuchen immer irgendwie aus der Nummer zu kommen wenn man etwas höher als Paterre wohnt.Angeblich hat dann niemand etwas davon gewusst das man ja doch die Etage hoch muss.Jaja Kommunikation ist halt alles.Der Kühlschrank ist ja wirklich ein Traum jeder Grossfamilie.Irgendwann möchte ich auch mal so einen.Und dir noch ganz viel Spass mit deiner tollen Beleuchtung im Dunkeln.Liebe Grüsse Tamara

    AntwortenLöschen
  9. Ja, so ein neuer Kühlschrank ist was Feines;)))

    Wir haben uns auch, nach 13 Jahren, von unserem Familienmitglied Kurt- dem Kühlschrank getrennt und der Neue- ohne Namen- ist super. Kleiner, leider ohne Crushed Ice, aber mächtig cool und die Stromrechung, ich sach Dir Eon geht pleite an uns;)))

    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen