Montag, 19. November 2012

Uns war langweilig... (oder auch: 2. Teil Wellness in Weiss)

Wenn ich jetzt schreibe: Mir war langweilig - glaubt mir das eh niemand. Mir ist nie langweilig... Und deshalb gibts heut auch mal wieder eine kleine Geschichte:

Ich bin einfach nur  - A.L.L.E.I.N.E - zum Schweden meines Vertrauens gefahren. Mit der BVG, wohlgemerkt.
Mir war klar, dass ich keine schweren Schätze nach Hause bringen werde, der Geliebte an meiner Seite weigert sich seit unserem letzten gemeinsamen dortigen Fiasko beharrlich, mit mir durch die Gänge zu streifen. Somit fehlten mir die helfenden Hände.

Leider wusste ich nicht, das die fleissigen Schweden gerade in der Hochphase ihres Umbaus waren, Gänge waren gesperrt, auf wenige, haarscharf berechnete "Aneinandervorbeigehmeter" beschränkt. Hatte ich erwähnt, dass es ein Samstag war?
Mit anderen Worten: Es war furchtbar.
Nichsdestotrotz bin ich guter Dinge gewesen, hatte mir ja zuhause genau ausgemessen, wieviel Platz ich zur Verfügung habe.
Fand auch relativ schnell die kleinen Stängchen und Fotoleistchen. Noch ein paar Haken mit eingesteckt und ab gings zur Kasse.
Ach ja, ich hab vergessen, der Fotograf an meiner Seite bat mich, ihm doch noch - "...wenn ich schon mal da wäre...", ein schönes grosses Rotweinglas mitzubringen. Für sein nächstes Fotoexperiment.

Die Stangen und Leisten waren zwar unhandlich aber nicht wirklich schwer, dieses eine simple Glas hat mich jedoch an den Rand der Verzweiflung gebracht. Wie trägt frau ein einzelnes Glas bruchsicher nach Hause? Verstaut in einem 6-er Glaskartonträger ruhte wackelig das Glas, während ich also die Kasse nach gefühlten 3 Stunden Anstehzeit überwunden hatte. Den Weg zum Bus haben wir alle und gut überstanden.
Kurz vor dem Erreichen der Haltestelle sah ich den Bus anfahren und musste auf die letzten Meter mit diesem Ballast auch noch rennen . Ich selbst hab am lautesten lachen müssen über diese mir eigene, zum Glück temporäre Grazie. In der einen Hand diesen wackligen Karton mit einem Glas, unter dem anderen Arm 4 sperrige 1m lange Teile...
Der Busfahrer war freundlich, ich musste keine Karte vorzeigen. Wäre auch unmöglich gewesen, die war in meiner Hosentasche und eine Hand hatte ich nun wahrlich nicht mehr frei.
Naja, wir kamen natürlich alle heile an...
Hier siehst Du, was man mit so einem Glas alles veranstalten kann....

Ganz kurz sei erwähnt, zuhause angekommen, hab ich es tatsächlich irgendwie geschafft, so überzeugend zu sein, dass wir gemeinsam noch mal in die Höhle des Wochenend-Löwen gefahren sind. (Ich hatte tatsächlich ein Teilchen entdeckt, das ich beim besten Willen nicht alleine schleppen konnte.)
Ein raffinierter Spurt in die verkehrte Richtung durch die Kassen ins Lagerinnere - wohlweislich hatte ich mir vorab Regal- und Fachnummern notiert, so dass es eine wirklich fixe und recht entspannte Kurzeinkaufssituation wurde...

Heute also war dann mal wieder Grosskampftag, der Handwerker an meiner Seite war sehr fleissig und hat auch meine Fehlkäufe wegen falsch ausgemesser Breiten gängig gemacht. Keine Ahnung, warum ich nicht richtig abgelesen hatte. Ich hab sogar meine Brille getragen!

Nun einige Fotos:

Meine Wachsblume hat dieses Jahr zum ersten Mal geblüht, da waren über 30 (leider sehr klebrige und nicht gerade lecker duftende) Blüten an den einstigen Ablegern.
Es fiel mir schon schwer, sie ins Wohnzimmer zu verbannen... Stattdessen steht nun dieses Schränkchen:
Von dieser Schrankserie hab ich auch die beiden anderen Grössen, sie sind wahre Platz- und Füllwunder. Ich dachte eigentlich, dass  in den Fächern meine 12x12" Bögen lagen können. Tja, falsch gedacht aber nicht soo schlimm. Die Fächer sind trotzdem gefüllt...
Und oben drauf noch eine kleine und feine Ablagefläche für Aktuelles...
 
  Diese Nische im verwinkelten Wintergarten bot sich förmlich an, sie besser als nur mit der TV-Glotze zu füllen, ich hab mich unter anderem für Bilderleisten entschieden.



Die Kreissäge war der gute Freund, der die "zuvielen" Zentimeter gekürzt hat... Keine Ahnung, warum die Leisten plötzlich zu lang war. Wahrscheinlich  Fehlproduktionen. Die ausgerechnet ich erwischen musste.


Lustig, wenn beim Einräumen eine Stanze nach hinten herunter fällt und die Arme (fast) zu kurz sind...



Kennst Du das auch?  Alles, was ich häufig verwende, dazu gehören Stempel, Stanzen und Bänder, MUSS in greifbarer Nähe sein. Ansonsten nehm ich's nicht... Und jetzt ist alles in "Armweite" bei mir!
 
 Und alles andere erreicht Mutti schön faul mit ihrem Stuhl. Fast alles, ohne aufzustehen ;)


Ich mag es gar nicht, zu viele Dinge sichtbar abzustellen. Mit dieser Stange umgehe ich mein leidiges "Problem"



Die Stanzen, die bisher auf den Regalen standen, lagern jetzt in den kleinen Fächern des Regals:


Meine SU-Stempel kann ich jetzt in den unteren recht hohen Schubfächern verstauen, die Sets, die ich am häufigsten verwende, stehen auf der Bilderleiste...


Gleichzeitig mit diesem Post möchte ich mich bedanken für die immer wieder eingehenden Kommentare zu dem 1. Teil meiner Zimmergestaltung. 
Es hat ja ein wenig gedauert mit einer Fortsetzung, aber die neuen "Umbauarbeiten" mussten natürlich vorher erledigt werden.
Ein, zwei Ecken gibt es noch, mit denen bin ich noch nicht ganz zufrieden, das läuft noch auf eine längere Suchaktion in diversen Möbelhäusern hinaus....

Ich danke Dir für Deinen Besuch und hoffe, dass eine Inspirationen für Dich dabei sind!
Eine schöne Woche wünsch' ich Dir,
Andrea

Kommentare:

  1. *gacker*
    Liebste Andrea!!
    Die ein Glas unter widrigsten Bedingungen selbstlos durch tobendes Chaos rettet - weiß der Fotograf an Deiner Seite das auch zu schätzen? (Der hat jetzt auch ne neue Leserin...)
    Ich finde, wir sollten beizeiten einen live-Arbeitsbereich-Check vereinbaren, ich möchte mich davon überzeugen, ob die anderen Schubladen auch so aufgeräumt sind...
    Ich glaub, ich war auch schon wieder viel zu lange nicht beim Schweden...
    :-D
    GLG, Mel

    AntwortenLöschen
  2. Moin Andrea,
    hihi, ich könnte noch viel länger bei dir weiter lesen, sehr amüsant!! ;-)
    Und da ich ja auch einige Jahre in Berlin gewohnt habe, kann ich mir auch bildlich vorstellen, wo du beim und rund um den Schweden lang geflitzt bist...
    (Tempelhof?)
    Das Schränkchen hab ich auch, die niedrigere und breitere Variante, heißt er nicht Alex? Der lange schlanke Alex kommt in mein neues Büro, nächstes Jahr.
    Wünsche dir eine schöne Woche und danke für die Tipps,
    lG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Ach was würde ich drum geben so ein Reich mein eigen nennen zu können! Ich hab eine Tischplatte mit 80 x 60cm und einen "Alex" - schluchz...
    Einfach ein Traum..
    LG
    Carola

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,

    hach was schön mal wieder so eine herzallerliebste Geschichte von dir zu hören, hab wieder sehr gelacht. Einfach wunderbar. Aber alles was du erlebt hast, hat sich sowas von gelohnt. denn 1ten´s dein Zimmer sieht einfach nur klasse aus, da würd ich meins am liebsten schon wieder umgestalten...mein Mann würde mich ... und 2ten´s der Aufwand für das Rotweinglas hat sich auch gelohnt, super Bild geworden.
    Danke für deine supi süße Geschichte.

    Jetzt muß ich aber was tun...schon so spät.

    Liebe Grüße Fatma

    AntwortenLöschen
  5. Das hat sich aber gelohnt .
    Sieht sehr gut aus,deine Neugestaltung.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea,
    ach ich liebe ja diese Schweden-Geschichten. Hat nicht jede soetwas zu erzählen und hat man nicht bei jedem Besuch jemanden dort, über den man schmunzeln kann? Ich liebe ja den Schweden und zum Glücl kommt mein Mann immer ganz tapfer mit und schleppt was das Zeug hällt :o)
    Und dein Bastelreich???!! Der Hammer. Wie gern würd ich einfach mal still und heimlich durch dein Zimmer gehen und einfach vorsichtig in jede Schublade schauen! Echt ganz ganz toll
    GLG
    Tascha

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea,
    ich liebe Deine Geschichten - alle :) Diese ist besonders zum Schmunzeln. "Ein Traum in weiß" das hatte ich schon erwähnt, oder? Sehr schön, "umräumen" macht DOCH Spaß!

    LG
    Mary-Jane

    AntwortenLöschen
  8. liebste andrea, du hast vergessen zu erwähnen, dass du bei deinem schweden des vetrauens in den schmalen gängen auch noch eine freundin samt tochter getroffen hast. bei den gefühlten dreitausend menschen "auf einem haufen" hat sie dich erspäht *schnief* und herzlichst umarmt... naja, aber wegen einem rotweinglas ...samstags... zu ikea... holladiewaldfee... unsere ausbeute war etwas größer :-)... naja, unter den armen hast du ja auch noch reichlich schätze getragen. ich bewundere dich dafür, ich finde das mutig und auch sehr tapfer... aber hätte der fotograf deines vertrauens nicht wenigstens vorfahren können, um dich und deine / eure schätze einzupacken ? aber du warst ja so herrlich entspannt an dem tag :-D ... meine tochter hat mich auf einmal durch die gänge gescheucht, weil der vater ihres vertrauens ;-D mit dem auto vor der tür wartete und sie wollte ihn auf gar keinen fall verpassen... nun war nüscht mehr mit weihnachtskugeln/-kerzen/-deko gucken, in diesem hellen neu errichteten anbau... naja, servietten hab ich schnell noch in den korb werfen können, samt geschenkpapier, aber dann kam auch schon der mahnende blick und eine handbewegung, die noch schnelleres scheuchen anzeigte... kinder sind was feines !!! ... gut, wir haben bekommen, was wir wollten (fast!), den rest durfte ich ja nicht mal mehr suchen. aber ich freu mich, dass dein wochenende gerettet war...und macht ein solcher einkauf nicht einfach nur glücklich, wenn das ikea-puzzle zu hause zusammen gesetzt wird, alles paßt, jede schraube da ist, nichts wackelt und man einfach nur erschöpft auf das werk schaut ?... ach, meine tochter hat's genossen. ich freu' mich auf unser nächstes treffen... bis dahin, eine ganz lieben umarmung, deine emmi.

    AntwortenLöschen
  9. ach, ich verga? jetzt zu erwähnen, dass dein zimmer noch schöner geworden ist :-D du weißt, du hast dafür viele fans. da ich jetzt auch ein zimmer mehr zur verfügung habe, habe ich jetzt genug inspirationen und anregungen, wie ich mir etwas abschauen und auch bewältigen kann. und wenn "mutti faul mit dem stuhl von regal zu regal rollert", dann will ich aber bitte dabei sein :-D und dann sehen wir mal, wer längere arme hat... hast du dich lustig gemacht über den handwerker deines vertrauens ?... habe ich irgendwie so zwischen den zeilen gelesen *_*... der GUTE !!! *knutscha* deine emmi

    AntwortenLöschen
  10. Das hab ich alles gelesen ;). Danke Euch die sich auch auf meine Seite verirren ;).

    Grüße
    Der Geliebte, der Fotograf, der Handwerker oder auch einfach nur....Deiner ;).

    Grüße
    Easy

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Andrea,
    dein Zimmer sieht einfach fantastisch aus!! Ein absoluter Traum.
    LG Silke
    P.S. Mit der Schweden-Geschichte...da musste ich doch schmunzeln. Meiner Freundin ging es vor einer Woche genauso. Kommentar "Oh Mann, das war so furchtbar heute". Und das will doch was heißen beim geliebten Schweden.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Andrea,

    blanker Neid steckt in jedem einzelnen meiner Worte. Toll, ordentlich, vielseitig. Menno. Ich "will" auch. Die Masking-Tapes find ich so schon total dekorativ, ohne Zweck ;D Diese Wunderschränkchen muß ich auch unbedingt haben, zur Not trag ich es 20 Kilometer zu Fuß über die Autobahn. Ja, beim Schweden ist's immer anstrengend... Sag mal,... Der Geliebte weigert sich Dich zu begleiten und bekommt ein Mitbringsel der besinderen Art? Na hoffentlich weiß er das zu schätzen *grins*

    gglg

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  13. Herrlich, Deine Geschichte, liebe Andrea. Ich bin erst heute dazu gekommen, sie zu lesen. Deinen Ikea Besuch kann ich so gut nachfühlen. Wir müssen uns immer ein Auto borgen und sind deshalb auch manchmal ohne da... Und in Deinem Bastelreich wäre ja wohl jede gerne zu Hause! LG Monika

    AntwortenLöschen
  14. Und wieder komme ich aus dem Staunen nicht mehr raus...du hast so mega viele Dinge zum basteln, stempeln usw. Ich hatte das schon einmal bestaunt und dein schönes Reich bewundert. Da kannst du der Stempelbar ein wenig Konkurrenz machen...
    Auch schwirrt mir immer noch dein super schöner Koffer im Kopf umher, allerdings bin ich noch immer mit meinen Adventskalendern und anderen weihnachtlichen Kleinigkeiten beschäftigt, aber...der kommt, ganz sicher:-)
    Hab einen schönen Abend,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  15. SUPER toll... ich bin auch ein Papier - und Bastel"junkie" und liee die Ordnung bis ins kleinste Detail. Tolle Bilder .. LG Sara

    AntwortenLöschen
  16. Hallo!
    Ich bin wirklich total begeistert von deinem Bastelreich. Leider fehlt mir für so ein eigenes Bastelreich der Platz. So versuch ich zumindest in meinen Schränken eine gewisse Organisation rein zubekommen.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen