Montag, 29. Juli 2013

By the Tide von Stampin' Up! (oder auch: warum Mütter immer wissen, was am Besten ist...)

Letztens waren wir bei Freunden zu Besuch, sie hatten ein wunderschönes und riesiges Aquarium mit vielen interessanten Bewohnern.
Das hat mich doch sehr an meins aus Kinderzeiten erinnert, damals hatte meine Mama mir diese Freizeitbeschäftigung geschenkt, weil.... ähem... ja, wirklich, weil ich wohl zu unruhig und zappelig war und sie sich von der neuen Errungenschaft erhoffte, dass Klein-Andrea besinnlich, den Fischschwärmen träumerisch folgend, ein gar ausgeglichenes Mädchen würde.
Ich weiss nicht, ob das geklappt hat?? Auf jeden Fall hat es grossen Spass gemacht, die Guppys zu züchten... ;)

Naja, jedenfalls fiel mir während der schönen Stunden beim Besuch ein Stempelset von Stampin' Up! ein, das ich nicht allzu oft verwende, in diesem Fall stand ausserdem noch ein Männergeburtstag an (oh Wunder, dieser Eine ist auch noch ein den Meerestieren zugewandtes Exemplar...)
Für die Basiskarte und die gestempelten Quadrate habe ich den Farbkarton "anthrazit" und "vanille" verwendet, die Quadrate wurden auf  FK aufgeklebt, aber vorher habe ich sie noch mit Crystal Effekts dick bestrichen, es entsteht eine Glasoptik (... Aquarium... !!!!!)


Schön schlicht für eine Männerkarte, hat aber inklusive Trocknungszeit recht lange gedauert...
Ich habe jetzt am Wochenende bemerkt, dass ich keine Sommer-Scrapperin bin. In meiner eigentlichen Wohlfühloase halten sich hartnäckig fast 40°C.
Das ist zuviel für mich und ich werde mir für die nächste Zeit ein anderes Hobby suchen, das ich woanders ausführen kann.

Gestern habe ich es schon mit - jetzt halte Dich fest - T-Shirt-Verschönerung probiert. Ich hab diverse Schablonen, die ich für Layouts oder Karten benutze, nun zieren die Motive ehemals langweilige Shirts. Das ist ja schliesslich auch eine Art von Mixed Media Art, all diese bunten Pampen (sofern sie über die Jahre nicht ausgetrocknet sind), Glitzerstifte (ein bisschen Blingbling braucht jedes Mädchen), Perlenpen's (die überstehen auch sanfte Wäschen)  und Schaum-Color Farben (jaaa, die "poppen" beim anschliessenden Bügeln noch auf und eine wunderschöne Struktur ziert die hochwertige Wäsche...)

Beim letzten Blick in den Kleiderschrank hab ich  neben den ehemals nichtssagenden T-Shirts auch Hosen gefunden, die mir zu weit, zu kurz, zu lang, zu schlagig und sonstwas waren.
Die Nähmaschine werde ich demnächst in Badezimmer stellen - das ist der kühlste Ort in der Wohnung. Und dann wird ordentlich gerattert.

Auf dem Balkon gibts sicherlich auch einiges zu tun, (auf meiner Zitrone halten sich hartnäckig die Schildläuse...) nur raus aus meinem Zimmer... ;)


Ich wünsch Dir eine schöne Woche, vielen Dank für Deinen Besuch!

Andrea

Donnerstag, 25. Juli 2013

Block in Nadelstreifen-Optik (auch auch: Mein Blick in den Kleiderschrank...)

Letztens - eventuell kommt Dir die Situation ja bekannt vor - stand ich mal wieder, "einfach so", vorm Kleiderschrank und suchte und suchte und fand nix...
Da entdeckte ich meinen alten und abgeliebten weissen Nadelstreifen-Anzug.
Ich sag Dir, der war mal sowas von chic!
Der Schnitt ist mittlerweile nicht mehr sooo der Brüller und natürlich kann ich mich nicht von ihm trennen. Aber mir kam eine spontane Idee, die ich auch gleich umsetzte...


Das war meine kleine kreative Geschichte für heute, vielen Dank für Deinen Besuch, ich wünsche Dir eine schöne Restwoche!
Andrea

Montag, 22. Juli 2013

Foto-Rad, Countdown, 3-2-1 (oder auch: DP "This and that" von Stampin' Up!)

Das hier ist meine neueste Sizzix Errungenschaft, ein "Foto-Rad". Als ich das Video bei utube gesehen hatte, wusste ich s.o.f.o.r.t., dass ich diese Stanze haben muss.

Die grüne Stoffblume versteckt die kleinen Zahlfelder...
Als die erste Zähleinheit geschafft war, wurde die Blume einfach versetzt und die Mini-Zahlen kamen zum Vorschein.

Du siehst hier gut die 2 Ebenen, die mit einem Brad verbunden sind, durch die "Eingriffe" kann das obere Rad ganz leicht gedreht werden...


Es werden 2 Teile ausgestanzt, auf dem Schwarzen siehst Du die perforierten Umrandungen der einzelnen Kästchen.

Mit der 1" Quadratstanze von SU habe ich bei einem anderen Geschenk z.B. kleine Fotos ausgestanzt, sie passen optimal in die eckigen Felder. Da habe ich Jugendbilder von meiner Mama eingeklebt, ein Teil des Erinnerungsbuches zum 70.sten Geburtstag.

Das Schöne bei den dicken Sizzix-Stanzen ist ja, fast jedes Material kann "durchgenudelt" werden, hier war es dicke Graupappe (die hab ich dann noch mit Designerpapier und Farbkarton beklebt). Eine sehr stabile Angelegenheit!

Ich wünsche Dir eine tolle Woche, vielen Dank für Deinen Besuch!
Andrea

Donnerstag, 18. Juli 2013

Tears on my pillow... (oder auch: viele Blumenstempel auf Chili von Stampin' Up!)

Kennst Du dieses Lied noch? "....you don't remember me, but I remember you...! Und der Refrain dann: ....tears on my pillow....
Gab es auf dem Soundtrack von meinem Teenager-Lieblingsfilm "Grease".
Und heute gehts bei mir um Kissen, also eher um nur eins:

Das hat mir eine Freundin mal geschenkt und es passte so wunderbar auf unsere knallrote Couch. Und immer, wenn ich es so sah, wollte ich diese Karo-Fenster-Optik auf einer Karte umsetzen.

Und nun hab ich's getan: Allerdings hab ich mich auf die Farbkombination chili/flüsterweiss beschränkt...


Im Nachhinein hätt ich's mir auch weitaus einfacher machen können, ich hab aus einem Stück Chili-Farbkarton mit der grossen Quadratstanze von SU (leider nicht mehr erhältlich) versucht, halbwegs gut koordinierte Fenster zu stanzen. Dann auf etwas grösseren Quadraten die Stempel mit Flüsterweiss von SU gesetzt und für den besseren Kontrast mit dem Gelstift akzentuiert. Einige (zugegeben, nicht einwandfreie) Nähte von meiner Maschine und: fertig....
Es war wirklich keine Karte für "schnell mal zwischendurch" - aber sie hat mir viel Spass gemacht!

Der Schriftstempel stammt aus dem alten Set "Anlässlich" und wurde auf gerissenem Transparentpapier weiss embossed.

Das war meine kleine kreative Geschichte für heute,
vielen Dank für Deinen Besuch,
Andrea

Mit diesem Post hab ich auch eine neue "Rubrik" eröffnet, "Alltags-Inspirationen". Es geht mir nämlich immer mal wieder so, dass ich so mitten beim Leben etwas sehe, was ich unbedingt auf Papier umsetzen möchte.

Montag, 15. Juli 2013

Weiss embossed auf Jade und ein wenig gold dazu... (oder auch: Blütenmeer-Prägefolder von Stampin' Up!)

Bei Kristina Werner hab ich diese Karte entdeckt:

Die Basiskarte besteht aus Farbkarton "flüsterweiss", der Farbkarton "Jade" wurde mit dem Prägefolder "Blütenmeer" und flüsterweisser Stempelfarbe, alles von Stampin' Up! geprägt.
Ein Streifen Transparentpapier wurde gold embossed, der "happy" Schriftzug ausgestanzt und auch gold embossed. Es war gar nicht so leicht, den filigranen Schriftzug sanft mit Versamark, anschliessend mit Embossingpulver zu bearbeiten und dann auch noch zu befestigen, aber das Ergebnis gefällt mir sehr...
Manchmal vergesse ich es  - aber wenn nicht, werden bei mir alle Kanten gerundet. (Ich habe sogar alle Seiten meins neuen Stampin' Up! Kataloges so bearbeitet.... ;) )

Ich mag die 3-D-Optik hier sehr gerne, der Schriftzug und Stempelabdruck harmonieren so gut miteinander, weil ja beides mit dem gleichen Farbton bearbeitet wurde...

Ich wünsche Dir eine schöne Woche, vielen Dank für Deinen Besuch,
Andrea

Freitag, 12. Juli 2013

Geburtstagskarte (oder auch: wofür Wellpappe super gut sein kann....)

Ich bin so froh, dass ich mittlerweile einige liebe Menschen um mich habe, deren Geburtstag ich kenne und die ich ungefragt mit meinen Karten bombardieren kann. ;)
Auf Vorrat basteln ist auch schön, aber mit Sinn und für einen netten Menschen, da  macht es doch noch viel mehr Spass...
 
In meinem Papier-Archiv schlummerten auch einige Wellpappe-Reste. Dieser hier war auffällig königsblau und mir fiel leider überhaupt nichts ein, was ich damit noch anstellen könnte. In diesem Fall machen sich die geliebten Tag-Anhänger immer sehr gut.
Ich habe die Oberfläche vorsichtig mit Schleifpapier angerauht und dann gings los mit Glitzersprüh, Acrylfarbe & co. Einen Lexikonstempel hab ich weiss darauf gestempelt, der ist aber leider auf den schmalen Rillen nicht so gut zu erkennen. Die silbernen Wunsch-Sterne sind aus dem tollen Glitzerpapier von SU.
Hast Du schon mit den neuen Modellierformen gespielt?  Da wird der absolut geniale Modellierton  eingedrückt, kann sofort herausgeholt werden und fertig ist diese hübsche Blume!
Das Band am Anhänger war mal weiss, ich habe es mit der Nachfülltinte "Blauregen" eingefärbt.
Momentan mag ich das Stempeln auf Transparentpapier so gerne, das ist ein schöner kleiner Akzent. Natürlich ist auch der Briefumschlag wieder mit dem Falzbrett von SU massgeschneidert zur Karte angefertigt worden und mit zarter weisser Stempelfarbe aufgehübscht worden.

Alles in Allem: Ein Glücklichmachwerk, meine Finger waren schmuddelig, alles hat gefunkelt und geglitzert und mir gings so gut!!!

Danke für Deinen Besuch, ich wünsch Dir ein tolles Wochenende,
Andrea

Montag, 8. Juli 2013

Keine Karte fürs Patenkind (oder auch "Nostalgische Etiketten" von Stampin' Up!)

Mein Patenkind ist 14 geworden, er wünscht sich seit Jahren immer Bares, das macht es einfach, natürlich. Aber auch das Geld soll ja nett verpackt sein.
Also habe ich eine Stanze ausgegraben, die ich schon lange nicht mehr benutzt habe. Es ist doch ein nettes Filztäschchen draus geworden, oder? ;)
Ein bischen Drumherum in Bunt peppt die schlichte Farbe auf. Das dicke weisse Band ist von Stampin' Up!, ebenso so die Framelits für das kleine Buch (Nostalgische Etiketten), die sind wirklich ideal für kleine Gutschein-Hefte und kurze Worte...


Übers Wochenende war ja Mary-Jane bei uns zu Besuch, von diesen wunderbaren, herrlichen und kreativen Tagen erzähl ich ein wenig beim nächsten Mal!! (Du merkst - ich schwärme!!!!)
Vielleicht ist sie ja auch schneller mit dem Berichten...

Danke für Deinen Besuch, ich wünsche Dir eine sonnige Woche,
Andrea

Donnerstag, 4. Juli 2013

Dicke fette Graupappe (oder auch: was sonst im Papiermüll landet, wird bei mir gehortet......)

In der letzten Zeit hab ich meinen Kartenrausch voll ausgelebt. Nun zur Abwechslung mal wieder etwas Anderes....

Wir bekommen täglich Warenlieferungen aller Art.
Seitdem ich kreativ bin, gucke ich mir die Kartons und Verpackungen ganz anders an. Stabile Artikel-Ordner (die man einfach so zugeschickt bekommt  - aber eben keine Verwendung dafür hat) werden nicht entsorgt sondern gepimpt.
Von einer Firma erhalten wir zum Beispiel zum Schutz der metallenen Ware diese furchtbar dicke Graupappe:

Sie ist zu dick, um sie mit der Cropodile I oder II zu durchlöchern, die Cinch macht auch schlapp.
Aber - in unserer Werkstatt befinden sich ja Standbohrmaschinen.
Mein Kollege, der sich sich mittlerweile zum Papier-Loch-Bohrer spezialisiert hat, schritt zur Tat und ich konnte weitermachen....

Es war doch klar, dass ich bei denen an Minibücher denken muss, oder?
Die sind sooo dick, dass es mit dem Umschlagen nicht ganz so gut klappt, wie mit dünnerer Pappe. Aber durch das schwarze Designerpapier hatte ich die Möglichkeit, das mit einem schwarzen Stift zu "verbergen"
Ein paar zurechtgeschnittene Seiten, die Ecken gerundet,
ein kleiner Kugelschreiber hat seinen Platz am Weblabel gefunden
Ist diese Stanze nicht einfach megawunderbar? Die Schnörkel machen sich doch sehr dekorativ auf dem schlichten karierten Karo-DP.
Endlich habe ich auch mal wieder die transparenten Perlen verwendet...
Hier siehst Du nochmal die enorme Dicke, es ist ein halber Zentimeter!
Mit dem neuen Buchstaben und Zahlenstempelset von Stampin' Up! "ABC-123 Sketch Alphabet & Numbers" hab ich die Seiten noch schnell durchnummeriert.
Auf der Innenseite des Covers entstand die Möglichkeit, Fotos oder Schnickschnack zu beheimaten:  

Und als das fertige Buch so ein paar Tage auf meinem Tisch lag, wusste ich auch, dass dieser kleine Farbklecks (Knopf und Kordel von Stampin' Up!) noch gefehlt hat...;)
Das wird übrigens auch ein gewünschtes Projekt für den nächsten Workshop, jetzt muss ich nur noch fleissig Pappe sammeln...

Hier war meine kleine kreative Geschichte für heute, vielen Dank für Deinen Besuch, 
hab ein schönes Wochenende,
Andrea

Montag, 1. Juli 2013

Maskentechnik (oder auch: "Best of Flowers" von Stampin' Up!)

Diese Karte sieht recht einfach und schnell gemacht aus, findest Du nicht?
Unter anderem habe ich die neuen Farben von Stampin' Up! verwendet und diese kleine, super süsse Einzelblume aus dem Juni Set.
Im Endeffekt sass ich ganz schön lange daran, ich habe 3 Masken geschnitten (der Stempelabdruck auf ollem Schmierpapier wurde 3x sauber ausgeschnitten) und habe losgelegt mit dem Maskieren (die ausgeschnittenen Blumen wurden zum Abdecken auf bereits gestempelte Blumen gelegt, um beim erneuten Stempeln "unversehrt" - also unbestempelt zu bleiben ).
Je nach Lage des neuen Stempelabdrucks waren bis zu 3 Masken im Einsatz. Diese Technik mag ich besonders gerne, wir haben sie auch auf dem letzten Workshop ausprobiert.

Ich bin sehr angetan von dem Ergebnis....


Diese einfachen Falzlinien geben der Karte noch ein wenig Tiefe, sie entstehen ganz leicht mit dem Falzbrett von Stampin' Up!
 
Mit dieser Karte hab ich Dir fast alle Stempel aus dem neuen Set "Best of Flowers" gezeigt, die Hortensie fehlt noch...

Vielen Dank für Deinen Besuch, ich wünsche Dir eine schöne Woche,
Andrea

P.S. Morgen, 02.07.2013 ist der neue Katalog von Stampin' Up! gültig, am 04.07.13 (Donnerstag) mache ich die erste Sammelbestellung. Wenn Du Deine Wünsche schon zusammen hast, kannst Du sie mir gerne schon schicken!