Montag, 25. November 2013

Meine erste Weihnachtskarte ( oder auch: warum erinnert mich das an Schildläuse?...)

Lange habe ich mich nicht wirklich aufraffen können, die ersten Weihnachtskarten zu posten. Obwohl ich bereits seit vielen Wochen mit der Vorbereitung des Marktes beschäftigt bin, wo ich einen kleinen Stand habe... Aber da ja in einer knappen Woche schon der erste Advent ist, wird's jetzt aus mir nur so sprudeln.... ;)

Diese Karte ist eine meiner Lieblinge, sieht irgendwie ganz schlicht aus, oder? Inspiriert hat mich hier auch mal wieder Kristina Werner - ich liebe ihre Videos auf u-tube...
Sie besteht aus 2 unterschiedlichen gestanzten (sehr pfriemlig!!) Farbkartons, die aufeinander geklebt wurden und mit Abstandshaltern auf der Basiskarte befestigt sind.
Letztens habe ich einen ausführlichen Bummel im Bastelzubehörlieblingsladen gemacht und mir viele (viele) Perlenpens geleistet. Der kupferfarbene Inhalt wurde dann hier liebevoll drapiert. (und das erinnert mich eben an die Viecher, die ich gerade wieder auf meiner Zitronenpflanze entdeckt habe...)
Eine Kordel wurde kunstvoll in und um die Karte geführt und hält mit einer Schleife den Kranz. Der Schriftzug ist von Stampin' Up!
Bis zum nächsten Mal, ich wünsch Dir eine tolle Woche und bedanke mich für Deinen Besuch!
Andrea

Donnerstag, 14. November 2013

Weiss und weiss und ein wenig braun (oder auch: Secret Garden mit Stampin' Up!)

Diese Karte hab ich geklaut, ich glaube, es war ein amerikanischer Blog...
Zarte Optik und mein geliebtes Weiss, der Schriftzug und das Spitzendeckchen (alles von Stampin' Up!) sowie
der Zweig und die Blüten (Stempel- und Stanzset "Secret Garden"), wurden weiss auf Transparentpapier embossed.
Ein paar Glitzersteine -und fertig ist eine schlicht-romantische Karte...!
Vielen Dank für Deinen Besuch, ich wünsch Dir eine schöne Restwoche!
Andrea

Montag, 11. November 2013

Alt wie ein Baum..... (oder auch: Karte und Verpackung für einen coolen Typen...)

Am Wochenende waren wir zum 77. Geburtstag eines Branchenkollegens eingeladen. Die Feier fand im edlen Golfclub im Umland statt, wir haben uns in einer kleinen Ferienwohnung einquartiert und es war wieder einmal wie ein Kurzurlaub. Freies Land, Gänsegeschnatter, ein wahnsinniger Sonnenuntergang, köstliches Essen und eine rundum gute Unterhaltung...

Dieser Kollege fuhr bis vor einigen Jahren noch Harley - und ist einfach ein toller Typ, wirklich eine Ausnahme unter den "Älteren"... Deshalb wird er diese Assoziation zwischen seinem Geburtstag und dem verwendeten Material auch verstehen... ;)

Vor Kurzem hatte ich mir diesen Baumborken-Fotomotivkarton bestellt, ein super festes Material, ideal für stabile Kartons.
Im Karton wartet ein Hörspiel auf seinen Einsatz, das geniale Packpapier von Stampin' Up! habe ich mit dem Cutter in schmale Streifen geschnitten, geknüddelt und ab in die Kiste verfrachtet.
Auf Holz stempeln... eine tolle Idee, die ich zuerst bei... ich glaube, Blütenstempel wars, gesehen habe, die Crop-A-Dile geht durch dünnes Holz durch wie durch Butter.

Nein, das ist nicht ER in jungen Jahren, das ist ein ganz normaler Männerstempelabdruck. Der Hintergrund war einst weiss, ich hab mit der Maskentechnik einen dezent farbigen Hintergrund gestaltet und um den Männe diesen hyperschönen Rahmen aus dem Set "Papaya Collage" gold embossed. Und dann viel mit Schwämmchen gewischt, um den Vintage-Effekt hinzubekommen.
Der Umschlag für die Karte ist einfach der Grösse entsprechend zugeschnitten und zusammengeklebt. Der kleine Einschub wurde mit einer Kreisstanze gestanzt. Ich mag das sehr gerne, wenn von aussen zu sehen ist, dass sich da noch etwas im Inneren verbirgt.
Das war meine kurze Entspannungsgeschichte mit kreativem Hintergrund, das Erholwochenende ist vorbei - ich wünsche Dir eine schöne Woche, vielen Dank für Deinen Besuch,
Andrea

Montag, 4. November 2013

Halloween ist schon vorbei, Weihnachten ist noch nicht....(oder auch: wie Frau sich doch ändern kann...)

Dieser Tag letzte Woche geht mir ziemlich doll an mir vorbei.
Nichts in der Wohnung erinnerte daran, die Kinder sind gross und ziehen nicht mehr mit den Freunden herum, um mit Singsang nach Süssem zu betteln. (Übrigens hat mir der Monster-Sohn von seinen früheren "Streichen" erzählt. Zum Glück ist das alles verjährt.)
Das Gassi-Gehen mit der Püppi ist an diesem Abend mit den unheimlichen Personen sehr furchtbar.
Ok, ich hab für die Kollegen eine Tüte mit ungesundem Zeuchs besorgt, für den Fall, dass sich Gruselkids zu uns verirren und auch an unserer Tür hat der Nachbar-Enkel geklingelt und uns - natürlich - in seiner furchteinflössenden Monster-Montur erschreckt.


Jedenfalls ist das hier mein bisher allerallererstes Halloween-Werk.
Ok - es ist jetzt nicht das Allerspektakulärste, was ich jemals geschaffen habe - aber eben mein Debut. ;)
Meine Freundin hatte zum leckeren Essen eingeladen und ich habe die Tafel Hüftgold in diesen ehemals einfachen Papierbeutel verfrachtet.
 
Das Papier ist von Stampin' Up! aus dem letzen Jahr

Wenn Du genau hinguckst, siehst Du, dass der Gruselrabe nicht aus Papier sondern aus Leder gestanzt sind. Das geht mit den dicken Bigz-Stanzen von Sizzix extrem butterweich.
Dieser Stempel auf dem Anhänger ist eine meiner neueren Anschaffungen, in Gold embossed sieht er sehr edel aus.
Das war meine kleine kreative Geschichte für heute, vielen Dank für Deinen Besuch, ich wünsche Dir eine schöne Woche!
Andrea