Freitag, 28. Februar 2014

Herr Apotheker, ich brauche eine Beratung... (oder auch: Knüddeln mit Glycerin...)

So ähnlich begann mein Gespräch beim Fachmann meines Vertrauens...

Hatte ich doch unlängst im Urlaub bei Sheena D ein Video gesehen, was mich nicht mehr losgelassen hatte.
Ich war so fasziniert von dem Effekt - ich musste es sofort ausprobieren, als ich kreativhungrig wieder zuhause loslegen konnte.

Den Herrn Apotheker lies ich merklich erstaunt zurück, gestand ich ihm doch, dass ich das gewünschte Glycerin nicht für kosmetische Zwecke sondern für die Manipulation der Papierzellstruktur benötige.


Hier nun aber meine ersten Ergebnisse: 
In aller Kürze: Starker Karton wird mit einer Wasser-Glycerin-Lösung eingeschmiert, bis er sich geschmeidig zusammenknüddeln lässt.
Dadurch "reisst" das Papier zwar ein, aber der Karton ist ganz weich! Diese Konsistenz bleibt auch nach dem Trocknungsprozess bestehen! Es lässt sich wirklich mit der Weichheit von Leder vergleichen!!!
Mit dunklerer Stempelfarbe habe ich noch über das Cover gewischt und den Rand geinkt. So entsteht ein wunderschöner Antikeffekt, der hier auch perfekt zu dem romantischen Blumenmuster passt....

Innen habe farblich passenden Stoff angeklebt und alles zur Sicherheit zusammengenäht. Einfaches Kopierpapier wurde mit ein paar Stichen befestigt. 

Das Ursprungspapier ist ein Hochglanzfotokarton, extrem hart und unflexibel, es dauert schon eine Weile, bis das Glycerin-Gemisch in alle Fasern durchgedrungen ist! Der Glanz bleibt - auch nach dem Knüddeln und Trocknen!

Letztens war ich bei Kerstin in Tegel und habe mir ein Rost-Granulat geholt, damit lassen sich diverse Materialien wunderschön "rosten"
Du siehst hier den Unterschied, das ist der gleiche Rahmen wie beim ersten Mini!


Ich bin dann auch wieder weg - mir fallen zum Glück noch einige Gelegenheiten ein, wofür ich Zellstrukturen "zerstören" kann.....

Vielen Dank für Deinen Besuch,
Andrea


Meine Stampin' Up!-Materialliste

Kommentare:

  1. Sehr toll! Sowas habe ich noch nicht gesehen - danke für die Idee :) Und Mini-Alben sind wunderschön geworden!
    LG, Anna

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh ha....jetzt hab ich das drei mal gelesen und immer wieder angeschaut. Ich sag nur GENIAL!! Und ich bin restlos begeistert. Und ich weiß, was ich nun unbedingt brauche...und leider muss ich am Wochenende arbeiten..... okay, das wird aber auf jeden Fall gespeichert. Wirklich traumhaft schön!
    Hab ein tolles Wochenende und vielen Dank fürs zeigen!

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht jat toll aus. Darf ich fragen in welchem Verhältnis die Mischung ist und warum mischt man das Glyzerin mit Wasser?

    Grüassli Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, ich habe mich einfach am Video orientiert - da wurde mit Wasser gemischt. Mein Verhältnis war nach etwas Probieren ca. 1:5!
      Viel Spass beim Ausprobieren!

      Löschen
  4. Liebe Andrea,

    auch wenn ich mit dieser Materie nicht vertraut bin .... das kleine Buch sieht wirklich ganz bezaubernd aus. Ich sehe ja auch, was Melli so zaubert. Vielleicht komme ich ja doch eines Tages noch in Versuchung!

    Einen schönen Abend wünsche ich Dir,
    Anneli

    AntwortenLöschen