Nadelstreifen-Karten (oder auch: Feder-Framelits von Stampin' Up!)

Letztens habe ich bei Netti  diese Technik entdeckt und war sofort begeisert ob ihrer Schlichtheit und tollen Wirkung. 

Das äusserst männliche Papier ist aus einem nicht mehr erhältlichen Weihnachtskartonset von SU, herrlich für die Kerle-Karten!

Aus einem konstrastreichen Farbkarton habe ich ca. 6 mal die Feder ausgestanzt und übereinandergeklebt. Ein bisschen versetzt kam die oberste Feder hinzu und lässt einen dezenten Farbstreifen frei.

Die Schriftzüge sind embossed, um die Federn wurde eine simple Leinenkordel gebunden.
 Männlicher geht's ja nun kaum noch....
Vielen Dank für Deinen Besuch, ich wünsche Dir eine tolle Woche,
Andrea

Bis morgen kannst Du noch aus dem alten Katalog und schon aus dem Neuen bestellen...!!!

Meine Stampin' Up!-Materialliste: 


Kommentare

  1. Hallo und guten Morgen liebe Andrea,
    super in Szene gesetzt hast Du das 'Kerlepapier'!
    Die zahlreichen Federn versetzt aufeinander sehen so fast aus als wären sie aus Holz.
    Der Effekt ist klasse, mit dem dezenten farbigen Hintergrund!
    Hach... einfach wunderschön'
    Eine gute Woche für Dich!
    Lieben Gruß sendet Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich zauberhaft. Schlicht, aber ausgesprochen wirkungsvoll.
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,

    die Karte ist so schön geworden. Der Effekt ist richtig klasse, muss ich mir merken.

    LG Ingeborg

    AntwortenLöschen
  4. Coole Karten. Die Idee mit der Federn-Schicht ist ja Klasse. Das sieht super aus.

    AntwortenLöschen
  5. Super tolle männerkarten.
    Hab eine schöne Woche, liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  6. Super Idee und echt TOLLE Karten!!!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Andrea,
    das ist wirklich mal eine sehenswerte und edle Variante für die Männerwelt. Zauberhaft !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen